Sedat Kiren

Dipl. Pflegefachmann Hf, Bscn

Geschäftsleiter und Pflegedienstleiter

Ausbildungen:

2007 – 2010                  Fachmann Gesundheit, EFZ 

2010 – 2013                  Dipl. Pflegefachmann HF

2016 – 2018                  Bachelor of Science FH in Nursing       

 

 

Berufliche Erfahrungen:

2010 – 2013                  Spitex, Kloten

2012 – 2014                  Spitex Limmat, Oerlikon-Seebach

2013 – 2015                  Klinik Hirslanden, Zürich

2015 – 2017                  Spitex Limmat, Affoltern

2017 – 2018                  Tertianum, Richterswil

2019 – heute                 Spitex Kiren GmbH  


Über mich

Im Jahre 2007 begann ich meine Ausbildung zum Fachmann Gesundheit im KZU (Kompetenzzentrum Pflege und Gesundheit) und schloss meine Berufslehre im Jahr 2010 ab, auf einer geschlossenen Demenzabteilung. Im Hinblick zu der Grundausbildung, durfte ich mich mit den ATL’s (Aktivitäten des täglichen Lebens) intensiv beschäftigen und lernte somit Menschen zu pflegen, ihre Ressourcen zu fördern und ihre Selbständigkeit zu unterstützen und zu erhalten. Die Betreuung mit Dementen/Alzheimer hat mir die Möglichkeit gegeben, auf einer für mich damals unbekannter Ebene, zu kommunizieren und den Bewohnern Sicherheit und Fürsorge ohne viel Worte zu vermitteln. In dieser Zeit hatte ich im letzten Ausbildungsjahr, durch das betrieblich organisierte drei wöchige Fremdpraktikum, das erste Mal Berührung mit der Spitex. Ich lernte welch einen Stellenwert die Pflege und Betreuung für den Kunden/ die Kundin, in ihrem vertrauten Zuhause hat und bedeutet. Der Wunsch in den eigenen vier Wänden wohnen zu können mit der Unterstützung der ambulanten Pflege, die dies möglich macht, begeisterte mich. Ich sah die Zufriedenheit der Kunden, welche mich bis heute prägt und zufrieden stellt in der Tätigkeit die ich ausübte als Fachmann Gesundheit. 

Im Anschluss nach meiner erst Ausbildung, startete ich nahtlos den Studiengang zum Diplomierten Pflegefachmann HF in Fachrichtung Somatisch/Generalisierte Pflege. Mein Ziel war es, durch den Studiengang mehr Kompetenzen und Wissen zu erlagen um die Planung der Pflege, Steuerung und Evaluation des Pflegeprozesses führen zu können. Zugleich mit dem Beginn des Studiengangs zum Diplomierten Pflegefachmann HF, nutzte ich die Möglichkeit und arbeitet nebenbei 20-30% in der Spitex.

In meinen Studienjahren absolvierte ich erfolgreich, jeweils für ein halbes Jahr, meine Praktika. Ich hatte die Möglichkeit auf der Chirurgischen Abteilung im Stadtspital Triemli zu arbeiten. Das zweite Praktikum ebenfalls im Stadtspital Triemli auf der Medizin und das letzte in der Privatklinik Hirslanden auf der Herz-,Thorakalen, Gefässchirurgie/ Kardiologie. Hier konnte ich besonders mein Wissen in Bezug auf die Akutpflege weiterentwickeln und lernte Ressourcen- und zielorientiert zu pflegen und betreuen. Den Studiengang beendete ich mit Erfolg im Jahr 2013 und begann an meinem letzten Praktikumsort, Privatklinik Hirslanden, als Diplomierter Pflegefachmann HF zu arbeiten. Die anschliessend folgenden zwei Jahre gaben mir die Sicherheit und Routine als Pflegefachmann Entscheidungen selbständig zu treffen und die Verantwortung zu übernehmen für die Patienten. 

Mit dem Verlassen der Klinik Hirslanden, fing ich in der Spitex an zu arbeiten mit der Funktion als „Fallführung“. Die Steuerung des Pflegeprozesses, die Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Mitarbeitenden, Fachstellen und Ärzten und die Beratung/ Begleitung von Angehörigen waren Kernpunkte in meiner Tätigkeit. Dies brachte mich weiter ein noch höheres Verantwortungsbewusstsein, die Selbstständigkeit und Flexibilität zu erlangen. 

Zeitnah startete ich zudem den Studiengang zum Bachelor in Pflege (Bachelor of Science FH in Nursing (BScN)), welches ich im Jahr 2018 erfolgreich abgeschlossen habe. Das Bachelor Studium ist ein klinisch ausgerichtetes Pflegestudium, in dem die primäre Patientenversorgung im Mittelpunkt steht. Mein Ziel ist es, aus reflektiertem Erfahrungswissen und aktuellen Erkenntnissen der Pflege- und Bezugswissenschaft, meine Pflege in einer hohen Qualität meinen Klientinnen und Klienten wiederzugeben.